Bieling Architekten

Marianum

Fulda

Im Zuge der Erweiterung des Gymnasiums/ der Realschule Marianum wurde ein zweigeschossiger Neubau im Zentrum der vorhandenen Schulanlage errichtet und die bestehenden Gebäude saniert. Der Neubau formuliert eine neue Mitte und ist quer zu den bestehenden Gebäuden angeordnet. Die Außenräume werden neu strukturiert und durch eine auskragende Aula städtebauliche Akzente gesetzt. Der Neubau fungiert als Eingangsgebäude, neue Wegebeziehungen durch das Gebäude verknüpfen die einzelnen Bereiche der Schule. Die zentrale Eingangshalle wird sowohl von der Nordwest- als auch von der Südostseite erschlossen. Die Eingangshalle dient als Pausenhalle und ist durch eine mobile Trennwand von der Aula getrennt. Eine offene Treppe führt in das erste Obergeschoss. Die Aula öffnet sich über eine zweigeschossige Glasfassade nach Südwesten. Sie bietet Sitzplätze für ca. 425 Personen. Durch Öffnen der mobilen Trennwand kann die Aula um eine Fläche um ca. 250 Sitzplätze erweitert werden.Im Erdgeschoss und im ersten Obergeschoss des nordöstlichen Gebäudeteils sind sechs naturwissenschaftliche Klassenräumen angeordnet, die jeweils über 32 Arbeitsplätze verfügen. Den Klassenräumen sind Vorbereitungsräume zugeordnet, die direkt sowie von den Flurzonen erschlossen werden können.