Bieling Architekten

Haus der Kirche

Kassel

Das markante und für die 70er Jahre typische „Haus der Kirche“ wurde in mehreren Bauabschnitten saniert und erweitert. Die Funktionen des Gebäudes wurden durch ein neues Konferenzzentrum mit öffentlicher Cafeteria und ein Anlieferungsbauwerk ergänzt.Durch Umbau und Erweiterung des bestehenden Besuchereingangs entstand ein großzügiges Foyer. Dieser zentrale Empfangsbereich dient als Bindeglied zwischen Bestand und Neubau und wird gemeinsam vom Tagungszentrum und Landeskirchenamt genutzt.Das Konferenzzentrum wird vom erweiterten Foyer aus über eine einläufige Treppe erschlossen. Der große Konferenzsaal kann flexibel in seiner Größe verändert werden. Besondere Aufmerksamkeit gilt der Glaskunstarbeit von Prof. Scheiter, die bei der Neugestaltung des bestehenden Andachtsraumes von wichtiger Bedeutung ist. Die neue gläserne Fassade verbessert den energetischen Haushalt des Gebäudes und verleiht ihm eine zeitgemäße Erscheinung. Im Außenbereich wurden der repräsentativen Zugang von der Wilhelmshöher Allee und die Terrasse der Cafeteria neu angelegt. Die geplante Bepflanzung mit Tulpenbäumen und die Wahl ortstypischer Materialien für die Beläge von Einfahrten und Fußwegen, ziehen die Verbindung zu dem nah gelegenen Bergpark Wilhelmshöhe.