Bieling Architekten

Kirche St. Isidor

Wiesen

Die Kirche wurde am topographisch höchstgelegenen Punkt des Grundstücks errichtet, der Eingang orientiert sich in Richtung Ortskern. Die Komposition von sich leicht aufweitenden Mauerscheiben hat einen einladenden Charakter. Im Zusammenspiel mit dem Turm entsteht ein geschützter Kirchplatz. Der axial im Zugang der Kirche stehende Turm hat eine Signalwirkung und wird bewusst beim Betreten des Foyers wahrgenommen. Das Foyer ist ein besonderer Ort der Ruhe und Besinnung. Die Höhe und der quadratische Grundriss prägen den Raum.