Bieling Architekten

Bürogebäude Krankenversicherung der Bundesbahnbeamten

Kassel

Die zweiflügelige Anlage des alten Kasseler Hauptbahnhofs wird durch den Neubau eines Bürogebäudes erweitert und erhält einen neuen Abschluss. Zudem bildet das Gebäude einen neuen Rahmen für die denkmalgeschützte Überdachung der früheren Postverladestelle und steht im Blick des Reisenden direkt an den Gleisanlagen.
 
Der Neubau der KVB verknüpft eine kostengünstige Bauweise mit einem optimierten haustechnischen Konzept. Die gesamte technische Infrastruktur des Gebäudes ist in wenigen Bereichen konzentriert und kann flexibel auf Umbauten reagieren. Sämtliche Arbeitsplätze werden auf natürliche Weise belichtet und belüftet. Die Glasfassade hat wettergeschützte Luftöffnungen, über die das Gebäude nachts von kälterer Luft durchflossen wird. Die luftumströmten Massivbauteile kühlen aus und ihre Speicherwirkung sorgt für eine Verzögerung des Temperaturanstiegs in den Büroräumen im Tagesverlauf.
 
Die Farbgebung für Außenfassade und Stahlbetonkern sind die wichtigsten Bestandteile des Farbkonzeptes des Kasseler Künstlers Maarten Thiel. In Zusammenarbeit mit den Architekten entwickelte er ein Konzept, das die architektonische Struktur des Gebäudes in seiner Wirkung unterstützt.