Bieling Architekten

Neubau DRK-Seniorenzentrum

Kassel

Der Entwurf verbindet die zentrale Frage der Positionierung und Figur des Neubaus mit den Funktionszusammenhängen innerhalb des Gebäudes. Die städtebauliche Akzentuierung der Gesamtanlage verweist auf die Struktur der umgebenden Bebauung. Ihre durchgängige Zweigeschossigkeit entspricht dem städtebaulichen Umfeld. Durch die Gliederung des Baukörpers in eine kammartige Anordnung von einzelnen Kuben entsteht eine maßstäbliche Entsprechung zur benachbarten Wohnbebauung. Der Kopf des Neubaus zum Goldsternweg erhält eine abgewandelte Figur als Markierung des Haupteingangs. Von hier aus führt eine geradlinige Erschließung in die übrigen Gebäudeteile. Zwischen den Baukörpern liegen Freiräume ähnlicher Größe und Ausprägung, die geschützt vom Bauwerk einen privaten Charakter erhalten werden und trotzdem ein offenes Erscheinungsbild des Hauses unterstützen. Fußgänger erreichen den Eingang über einen kleinen Platz vor dem Haupteingang, Eingänge für die Mitarbeiter befinden sich ebenso wie Anlieferung und Stellplätze auf der Gebäudeseite zur Straße Am Jungfernbach.