Bieling Architekten

Hotel

Lübeck

Das Entwurfskonzept versteht das Gebäude als integrativen Bestandteil der städtebaulichen Struktur der Lübecker Altstadt, wobei sich der grundlegende Entwurfsgedanke um die Typologie des giebelständigen Hauses entwickelt. An die kleinteilige Bebauungsstruktur des Altstadtkerns angelehnt, gliedert sich die Gebäudekubatur in drei aneinandergereihte Häuser. Die Faltung der Giebelfront auf der Markttwiete entwickelt wichtige städtebauliche Bezüge zwischen dem angrenzenden Straßenraum und der Gebäudefront entlang des nördlichen Rathausplatzes. Die zweigeschossige Arkade greift dabei die Lage der historischen Rathausarkade auf und führt diese weiter. Über den sich verjüngenden Straßenraum an der Markttwiete wird die räumliche Fassung des Marktplatzes gestärkt.