Bieling Architekten

Königsplatz

Kassel

Ziel des Entwurfes ist die Neugestaltung eines wichtigen Stadtbausteins im Zentrum Kassels.

Die städtebaulich prägnante Anlage des Königsplatzes soll dazu an der Ecke zur Unteren Königsstraße neu gestaltet werden. Das vorhandene Gebäude erhält im Zuge seiner Sanierung eine komplett neue Hülle.

Die Figur des Königsplatzes hat an der gegenüberliegenden Platzecke zur Oberen Königsstraße mit dem Gebäude der Commerzbank einen deutlichen Schwerpunkt. Der Entwurf bezieht sich mit seinen wesentlichen Elementen auf dieses Gegenüber. Seine Kubatur nimmt Proportionen und Dachfigur des historischen Hauses auf und übersetzt diese in eine homogene steinerne Figur aus Korpus und Kopf. Fassade und Dach erhalten dazu eine einheitliche Natursteinverkleidung.

Ein weiteres prägendes Element des Entwurfs ist die zweigeschossige Öffnung des Hauses zum Platz. Aus den vorhandenen Teilelementen ähnlicher Bauart am südlichen Platzrand entwickelt sich eine gro.zügig verglaste zweigeschossige Eingangs- und Schaufensterzone als Verbindung zum Stadtraum und Vorbild für mögliche zukünftige Umgestaltungen.

Im Gegensatz zum nördlichen Platzrand mit seinen eingeschossigen Eingangsbereichen und den Dachformen der Nachkriegsbebauung kann so ein neuer Stadtbaustein mit zugleich integrativer wie richtungsweisender Wirkung entstehen.

Die Fassadenaufteilung in geschlossene und offene Flächen schafft die Voraussetzung für die Unterbringung der gewünschten Nutzungen in einer adäquaten Weise. Die Verkaufsflächen in den unteren Geschossen erhalten großflächige Schaufenster für maximale Transparenz. Die geschlossenen Fassadenteile bieten Möglichkeiten für Werbeflächen und berücksichtigen die statischen Probleme des Bestands. Die Fassade der Büroebenen verbindet die Ansprüche der dortigen Nutzer hinsichtlich Schallschutz, Sonnenschutz und Belichtung zu einer Kombination aus bedruckten Glaslamellen, Balkonen und Austritten. Hinter der Natursteinhülle der Dachfigur werden die notwendigen Aufstellflächen für die Gebäudetechnik dem Blick des Betrachters vom oberen Platzrand aus entzogen.