Bieling Architekten

Wikus

Spangenberg

Die grundlegende Zielsetzung des Entwurfprozess sieht ein dem Anspruch eines Weltmarkführers gerechtes Erscheinungsbildes des Hauptgebäudes am Firmenstandort Spangenberg vor, das in seiner Art der Gestaltung und Detailierung die Werte Präzision, Qualität und Leistung transportiert.

An der östlichen Ortseinfahrt von Spangenberg gelegen, prägen zum jetzigen Zeitpunkt die Produktionshallen der WIKUS Sägenfabrik den Straßenraum. Dem Wachstum eines expandierenden Unternehmens geschuldet, zeigt sich ein stark heterogenes Erscheinungsbild der einzelnen Gebäudekomplexe am Produktionsstandort ohne eindeutiges Zentrum. Mit dem Eingangsgebäude und Konferenzzentrum wird eine Adresse gebildet, welche eindeutig den Firmenhauptsitz markiert und durch ein neues Erscheinungsbild den Anspruch der Firma Wikus gerecht wird.

Dazu werden die direkt an das Baufeld anschließenden Bestandsgebäude in einer neuen Gebäudekubatur mit dem Eingangsgebäude zusammengefasst. Aus einer Struktur von fließenden Linien wölbt sich das Eingangsgebäude heraus und markiert damit den Zugang zur Firmenwelt der WIKUS Sägenfabrik. Dieser setzt sich zudem als dreigeschossiger Hochpunkt ab, welcher sich aus der zweigeschossigen Produktionshalle entwickelt. Die breite Fassadenfront, welche sich repräsentativ der Bundesstraße zuwendet, schafft ein markantes Erscheinungsbild, das dem Anspruch der Firma gerecht wird.